Waldsäuberungsaktion des Stammes Goten

Anlässlich des 25 jährigen Jubiläums haben sich die Pfadfinder des Stammes Goten in diesem Jahr verschiedene Aktionen vorgenommen. Frei nach dem Pfadfindergesetz „Der Pfadfinder schützt Pflanzen und Tiere“ haben sie in Absprache mit dem städtischen Forstamt am Samstag eine Waldsäuberungsaktion durchgeführt. Man hatte sich hier besonders verschmutzte Waldstücke vorgenommen, und so sammelten die Wölflinge der Meuten Baghira-Koala mit Handschuhen und Eimern ausgerüstet am Burgparkplatz, am Weg zur Burg und auf der Burg Eberbach selbst den Müll ein. Die größeren Pfadfinder sammelten entlang der Straße nach Oberdielbach. Nach 4 Stunden waren dann 30 Müllsäcke gefüllt worden. Am Ende waren alle stolz darauf, etwas zur Reinhaltung der Natur getan zu haben, aber auch ärgerlich, dass so viele Dinge unachtsam weggeworfen werden.

Die vielen fleißigen Helfer mit einem kleinen Teil des gesammelten Mülls.

Die vielen fleißigen Helfer mit einem kleinen Teil des gesammelten Mülls.