Museum

Osterausflug zum Römerkastell Saalburg

Am Ostermontag besuchte eine größere Gruppe der älteren Pfadfinder das Römerkastell Saalburg bei Bad Homburg – ein vor über 100 Jahren wiederhergestelltes Kastell. Für die in Sachen „Römer“ recht bewanderten Pfadfinder war dies ein besonders anschauliches Beispiel römischer Baukunst. Die über 1000 Meter Steinmauer umgrenzen die zahlreichen Steinbauten in denen vor knapp 2000 Jahren römische Soldaten lebten, um die Grenze nach Germanien zu bewachen.
Auch Reste des Limes waren ganz in der Nähe zu sehen. „Und das nur mit Spaten und Schaufeln…“ staunten die Pfadfinder über den viele Kilometer langen Erdwall, der damals noch mit Palisaden besetzt war.

Am Eingang der Saalburg begrüßt uns der Kaiser höchstpersönlich - nett von ihm!

Am Eingang der Saalburg begrüßt uns der Kaiser höchstpersönlich – nett von ihm!

Zahlreiche Ausstellungsstücke in verschiedenen Gebäuden

Zahlreiche Ausstellungsstücke in verschiedenen Gebäuden

Nachbauten römischer Belagerungswaffen

Nachbauten römischer Belagerungswaffen

Eines der gut befestigten Tore.

Eines der gut befestigten Tore.