Yearly Archives: 2014

Pfadfinderbund Süd unterstützt „Sonnenschein Vanessa“

Der Verein „Sonnenschein Vanessa e.V.“ ist ein gemeinnütziger und mildtätiger Verein, zu dessen Aufgaben u.a. die Hilfe für Behinderte, Förderung der Jugend- und Altenhilfe sowie des öffentlichen Gesundheitswesens zählen. Beispielsweise werden Familien mit behinderten Kindern bei der Beantragung von Kassenleistungen unterstützt.

Hier am Basteltisch entstehen kleine Kunstwerke

Hier am Basteltisch entstehen kleine Kunstwerke

Auch für die ganz Kleinen: Fische-Angeln

Auch für die ganz Kleinen: Fische-Angeln

Wer fängt das schnelle "Kaninchen", wenn es aus seinem "Bau" schlüpft?

Wer fängt das schnelle “Kaninchen”, wenn es aus seinem “Bau” schlüpft?

Zielwerfen auf Klapptafeln

Zielwerfen auf Klapptafeln

Beim „Familienfest 2014“, das von Manuel Barenscher, dem Vorstand des Vereins, und seinem Team ausgerichtet wurde, beteiligten sich auch die Ettlinger Pfadfinder vom Stamm Cherusker. Mit zahlreichen Spielstationen und einem kostenlosen Bastelangebot betreuten sie die jüngeren Besucher des Fests, wenn diese sich nicht gerade auf der Hüpfburg oder dem Kettenkarussell tummelten.
Nach anfänglich mäßigem Wetter klarte es mittags auf und es kamen zahlreiche Besucher, die sich auch über den Verein und seine Arbeit informierten.
Wir wünschen „Sonnenschein Vanessa“ von Herzen ein weiterhin gutes Gelingen bei diesem wichtigen sozialen Engagement.

Als Abschluss durfte jedes Kind an die Gummibärchenschleuder

Als Abschluss durfte jedes Kind an die Gummibärchenschleuder

„Truckpulling“ bei der Feuerwehr Malsch

Am vergangenen Sonntag lud die Feuerwehr Malsch ein, im Rahmen ihres „Tages der offenen Tür“ am Truckpulling teilzunehmen. Auch wir vom Pfadfinderbund Süd hatten uns angemeldet, um uns mit den anderen Vereinen darin zu messen, ein Löschfahrzeug – natürlich mit leerem Wassertank einsatzklar, mit 2.500 Litern Wasser im Tank und somit mit einem Gesamtgewicht von ca. 11 Tonnen – über eine kurze Distanz zu ziehen. In echtem Sportsgeist feuerten sich die angetretenen Mannschaften gegenseitig an und unter den Jubelrufen der übrigen Zuschauern brachte jede Mannschaft ihre Höchstleistung.

Die Mannschaft der Jugendfeuerwehr legt sich mächtig ins Zeug

Die Mannschaft der Jugendfeuerwehr legt sich mächtig ins Zeug

Unsere Pfadfindermannschaft

Unsere Pfadfindermannschaft

Zum Schluß durften die ganz kleinen ran

Zum Schluß durften die ganz kleinen ran

In zwei Durchgängen ergab sich ein äußerst knappes Ergebnis. Die gemischte Feuerwehrmannschaft aus Ettlingenweier und Malsch „erzog“ letztlich den ersten Platz, gefolgt vom FV Malsch und unserer ersten Pfadfindermannschaft. Besonders viel Spaß bereitete es den Kindern, daß sie am Ende des Wettbewerbs auch einmal das Löschfahrzeug ziehen durften.

 

Spiel und Spaß bei den Spritzstationen

Auch darüber hinaus war der Festtag eine überaus gelungene Veranstaltung, reibungslos verlaufen dank des großen Engagements der Freiwilligen Feuerwehr und deren Jugendabteilung. Mit viel Begeisterung probierten vor allem unsere jüngeren Pfadfinder die Wasserspritzstationen aus. „Ich durfte eine echte Feuerwehrspritze halten!“ freute sich unser jüngster Pfadfinder. Daß er dabei ein bißchen naß wurde, tat seinem Spaß keinen Abbruch. Ob Rundfahrten im Feuerwehrauto, Vorführungen einer Fettexplosion oder Unterhaltungen in gemütlicher Atmosphäre – es war für jedes Alter etwas dabei!

Die Feuerwehr hatte bestens für das leibliche Wohl gesorgt und wir erhielten einen guten Einblick in die Arbeit der Feuerwehr. Wir danken herzlich für die Einladung der Feuerwehr und freuen uns schon auf das Truck-Pulling im nächsten Jahr! (Wir werden bis dahin etwas üben!)

Ein Feuerwehrmann zeigt den Kleinen das Auto von innen

Ein Feuerwehrmann zeigt den Kleinen das Auto von innen

Da spritzt es aber sehr

Da spritzt es aber sehr

Gar nicht einfach mit so einem großen Schlauch

Gar nicht einfach mit so einem großen Schlauch

 

Pfadfinder helfen bei der Waldputzaktion in Waldbronn

Am vergangenen Samstag trafen sich ungefähr 50 Pfadfinder unserer Gruppe aus Waldbronn, unterstützt von Kindern und Jugendlichen aus der benachbarten Gruppe aus Karlsbad, um gemeinsam bei der alljährlichen Waldputzaktion des Schwarzwaldvereins in Waldbronn mitzuhelfen.

In einer langen Kette helfen auch die ganz kleinen mit

In einer langen Kette helfen auch die ganz kleinen mit

Die Säcke sind so voll, dass sich die Pfadfinder zusammentun müssen

Die Säcke sind so voll, dass sich die Pfadfinder zusammentun müssen

Zwei Wölflinge sammeln Flaschen von der Wiese

Zwei Wölflinge sammeln Flaschen von der Wiese

Was für Berge an Müll...

Was für Berge an Müll…

Müll in allen Ecken und Winkeln

Müll in allen Ecken und Winkeln

Die große Mannschaft an Helfern

Die große Mannschaft an Helfern

Die Pfadfinder sollten den Kurpark und den Wald der Kurklinik von Müll befreien. „Wer wirft denn leere Bierflaschen so einfach in den Wald?“, fragte einer der Pfadfinder. Und ein anderer empörte sich: „Schaut mal hier, ein alter Fahrradreifen!“ So sammelten die Jungen und Mädchen fleißig drei Stunden lang. Nach getaner Arbeit und einigen vollen Müllsäcken fanden sich die Pfadfinder am Wanderheim ein. Dort bedankten Bürgermeister Franz Masino und der 1. Vorsitzende des Wandervereins Herbert Müller sich bei allen Beteiligten. Anschließend wurden die hungrigen Helfer zum Mittagessen eingeladen und sangen dafür zum Schluß noch einige ihrer Lieder vor.

Bürgermeister Franz Masino hilft beim Austeilen des Essens für die Helfer

Bürgermeister Franz Masino hilft beim Austeilen des Essens für die Helfer

Wir konnten uns mit einigen unserer Pfadfinderlieder für das Essen bedanken

Wir konnten uns mit einigen unserer Pfadfinderlieder für das Essen bedanken